Datenschutzerklärung

2018-05-25
Wenn Sie ein Angebot der Süddeutschen Zeitung nutzen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie, wie und warum wir Ihre Daten verarbeiten und wie wir gewährleisten, dass sie vertraulich bleiben und geschützt sind.

Unser Versprechen

Wir nehmen Datenschutz ernst: Wir erheben, verarbeiten, speichern und nutzen personenbezogene Daten grundsätzlich ausschließlich dann, wenn dies für die Bereitstellung eines Dienstes oder Angebotes wirklich notwendig ist. Außerdem schützen wir Ihre Daten mit Hilfe technischer und betrieblicher Sicherungen vor zufälliger oder vorsätzlicher Manipulation, vor Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen. Diese Vorkehrungen überprüfen und modernisieren wir regelmäßig. Nur wenn Sie zustimmen, zur Vertragserfüllung oder wenn wir ein berechtigtes Interesse haben, dürfen wir personenbezogene Daten erheben, verarbeiten, nutzen oder an Dritte weitergeben. Ihre Einwilligung erfolgt entweder schriftlich oder durch aktives Anklicken einer entsprechenden Erklärung, wobei wir Sie über den Zweck der Datennutzung vorher vollständig aufklären. Ihre Erklärung ist online einsehbar - in dem Formular, in das Sie Ihre Daten eingeben, oder in Ihrem persönlichen Konto. Wir speichern Ihre persönlichen Daten ausschließlich zu dem jeweiligen Zweck, für den Sie sie freigegeben haben. Sie dürfen die angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit einsehen, berichtigen, löschen oder sperren lassen oder Ihre Einwilligung in die Nutzung widerrufen (siehe unten). Personenbezogene Daten werden außerdem immer nur dann an Dritte weitergegeben, wenn - wir gesetzlich verpflichtet sind, weil zum Beispiel eine vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung vorliegt. - wir punktuell andere Unternehmen für Angebote oder Dienste beauftragen, um unser Vertragsverhältnis mit Ihnen zu erfüllen - zum Beispiel bei Online-Bezahlverfahren, der Bestellaufnahme, im Kundendienst oder beim Warenversand. Diese Firmen bekommen nur Daten, die zum Erfüllen des Auftrags nötig sind. Wir stellen sicher, dass sie die Datenschutzgesetze im Umgang mit Ihren Daten ebenso einhalten wie wir. - wir den Verdacht haben, dass unsere Angebote oder Dienste missbräuchlich benutzt werden, vor allem wenn gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Nutzungsbedingungen verstoßen wird und wir dies in gesetzlich zulässiger Weise unterbinden wollen. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen und -bestimmungen behandelt werden. Wir gewährleisten, dass Ihre Daten vertraulich bleiben und alle gesetzlich erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzes sichergestellt sind. Wir werden in keinem Fall personenbezogene Daten an Dritte verkaufen oder vermieten. Wir messen dem Schutz Ihrer Privatsphäre höchste Bedeutung zu.

Wenn Sie unsere digitalen Produkte nutzen

Sie können unsere digitalen Produkte jederzeit ohne Registrierung oder Anmeldung nutzen. Dies gilt sowohl für unsere Internetauftritte auf verschiedenen Websites wie auch die mobilen Applikationen der Süddeutschen Zeitung. Bei speziellen Angeboten wie beispielsweise dem Nutzen von digitalen Abos, der Kommentarfunktion, dem Bestellen von Produkten oder einer Onlineerfassung sowie Verwaltung einer Anzeige ist eine Anmeldung oder Registrierung erforderlich.

Logfiles

Beim Aufruf unserer Internetseiten erheben wir Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (Logfiles). Die Logfiles enthalten die URL der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider. Da diese Daten für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Websites und Apps anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten und wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, haben wir ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO an der Datenverarbeitung, deren Sicherheit wir mit am Stand der Technik orientierten Schutzmaßnahmen gewährleisten. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt. Die Daten werden nach 30 Tagen gelöscht, die IP-Adressen werden in der Regel nach zehn Tagen gelöscht. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich ist, haben Sie hier keine Widerspruchsmöglichkeit. Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Datenverwendung im Detail

| Daten | Zweck der Verarbeitung | | ---------- | ---------- | | Verwendetes Betriebssystem | Auswertung nach Geräten um optimierte Darstellung der Webseite sicherzustellen | |Informationen|über den Browsertyp und die verwendete Version Auswertung der verwendeten Browser um unsere Webseiten hierfür zu optimieren| |Internet-Service-Provider des Nutzers| Auswertung der Internet Service Provider| |IP-Adresse|Darstellung der Webseite auf dem jeweiligen Gerät| |Datum und Uhrzeit des Aufrufs|Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Website. | |Ggf. Hersteller und Typenbezeichnung des Smartphones, Tablets oder sonstiger Endgeräte|Auswertung der Gerätehersteller und Arten von mobilen Endgeräten für statistische Zwecke| Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Websites anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten - bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit - verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

Tracking und Cookies

Wir verwenden Tracking-Tools und Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Websites und dem Nutzen unserer Apps und digitaler Angebote ein optimales Erlebnis bieten zu können.

Dürfen wir Cookies verwenden?

Wir setzen marktübliche Technik ein, um den Erfolg und die Reichweite unserer Websites zu messen und unsere Angebote zu optimieren. Beim Einsatz von Cookies, um Ihre Vorlieben zu erfahren, dadurch unsere Angebote besser auf Sie abzustimmen und schließlich Waren und Dienstleistungen anbieten zu können, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen besser gerecht werden, liegt unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DS-GVO. Dafür verarbeiten wir Ihre Nutzungsdaten ausschließlich pseudonymisiert und bieten Ihnen eine einfache Opt-out-Möglichkeit an. Falls Sie nicht möchten, dass Third-Party-Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, können Sie die entsprechende Option in den Systemeinstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Der Ausschluss von Cookies kann allerdings zu Funktionseinschränkungen unserer digitalen Angebote führen. Sie können auch einzelne Cookies deaktivieren. Näheres hierzu erfahren Sie in unserer Cookie-Übersicht. Diese Daten werden an unsere Hosting- und Marketing-Dienstleister weitergegeben.

Was sind Cookies?

Cookies sind Textdateien, die Daten besuchter Webseiten bzw. Domains enthalten und von einem Browser auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Es gibt verschiedene Typen von Cookies: | Cookies | Beschreibung | | ---------- | ---------- | | Temporäre Cookies | Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. | | Permanente Cookies | Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So können beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. | | First-Party-Cookies | First-Party-Cookies werden von uns, also von der Domain sueddeutsche.de selbst gesetzt. So nutzen wir beispielsweise das CeleraOne-Cookie “creid” für die automatische Anmeldefunktion oder das Google-Analytics-Cookie “utma”, um die Anzahl der Besuche unserer Nutzer zu zählen. | | Third-Party-Cookies | Third-Party-Cookies werden vor allem von Werbetreibenden (sogenannten Dritten) genutzt, um Nutzerinformationen zu sammeln und beispielsweise bereits erreichte Kontakte wiederzuerkennen. So setzt die Firma Plista, wenn sie Werbung auf SZ.de ausspielt, das Cookie "Pookie", um personalisierte Werbung an potentielle Kunden auszuspielen. |

Wie setzen wir Cookies ein?

Wir setzen Cookies ein, allerdings immer ohne Bezug zu Ihrem persönlichen Konto, selbst wenn Sie gerade auf unserer Seite angemeldet sind. Direkte Schlüsse auf Ihren Namen oder Ihre Person sind dabei nicht möglich; in keinem Fall werden für diese Zwecke personenbezogene Daten wie Name, Anschrift oder Mail-Adresse gespeichert. Außerdem erfassen wir mit Hilfe von Markierungen auf unseren Seiten - sogenannten Zählpixeln - bei jedem Laden unserer Seite zum Beispiel, wie oft diese abgerufen und angeklickt werden, ebenfalls ohne Eingriff und Rückschluss auf Ihren Computer.

Wie setzen wir Cookies ein?

| Kategorie | Zweck | | ---------- | ---------- | | Authentifizierung | Wenn Sie bei uns eingeloggt sind, helfen uns Cookies, Ihnen die richtigen Informationen zu präsentieren und Ihr Nutzererlebnis persönlicher zu gestalten. | | Sicherheit | Wir verwenden Cookies, um unsere Sicherheitsfunktionen zu unterstützen und zu aktivieren, damit Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten und insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten zu können. | | Präferenzen, Funktionen und Dienste | Cookies teilen uns mit, welche Sprache Sie vorziehen und was Ihre Kommunikationspräferenzen sind. Sie erleichtern Ihnen auch das Ausfüllen von Formularen. Cookies ermöglichen es Ihnen Einstellungen zu speichern, die Sie auf unserer Seite treffen - etwa die Zahl der angezeigten Meldungen in den Ressortrubriken auf unserer Startseite -, ohne ein Konto auf unserer Seite anlegen oder sich anmelden zu müssen. | | Werbung | Wir verwenden Cookies, um Ihnen auf und außerhalb der digitalen Produkte Werbung anhand Ihrer Interessen für Sie zu individualisieren - auf unserer Seite, aber auch auf anderen. Ausgewertet wird nicht die Nutzung durch Sie als Person, sondern die Nutzungsgeschichte Ihres Internet-Browsers (unter anderem besuchte Seiten, Besuchszeiten, Verweildauer). In gleicher Weise verwenden unsere Partner Cookies, auch um festzustellen, ob wir eine Werbung angezeigt haben und welche Erfolge diese verzeichnet hat, oder um uns Informationen darüber zu geben, wie Sie auf Werbeanzeigen reagieren. | | Leistung, Analytik und Forschung | Mit Cookies können wir feststellen, welchen Erfolg unsere digitalen Produkte haben, da wir mit ihnen allgemeine Nutzungsmuster analysieren, um unsere Seite und Angebote nach Ihren Nutzungsgewohnheiten weiterzuentwickeln. So können wir sehen, welche Rubriken und Texte auf unserer Seite mehr gelesen werden oder wie zum Beispiel unsere Navigation bei Ihnen ankommt. Cookies helfen uns, Ihnen passende Abo-Angebote auf unseren und anderen Seiten zu machen. |

Diese Tracking-Tools und Cookies verwenden wir

[Hier](https://www.sueddeutsche.de/jetzt_cookieuebersicht "Evidon jetzt") finden Sie unsere Cookie-Übersicht. Weil wir bei der Speicherung der Datenschutzerklärung als pdf die Übersichtlichkeit wahren möchten, werden die Tracking-Tools und Cookies nicht aufgeführt, sind aber [hier](https://www.sueddeutsche.de/jetzt_cookieuebersicht "Evidon jetzt") abrufbar.

Registrierung und Anmeldung

Sie können sich über unsere Login-Systeme ein digitales Konto anlegen, mit dem Sie sich nach der ersten Registrierung bei allen unseren jeweiligen digitalen Angeboten anmelden können. Einige Angebote können Sie nur nutzen, wenn Sie sich ein Konto einrichten, beispielsweise - digitale Abos nutzen - SZ-Produkte bestellen - Artikel kommentieren Bei der Anmeldung nutzen wir Cookies in Ihrem Browser, um Sie zu identifizieren.

Datenverwendung im Detail

| Daten | Zweck der Verarbeitung | Rechtsgrundlage der Verarbeitung | Speicherdauer | | ---------- | ---------- | ---------- | ---------- | | Log-in-Daten | Einloggen oder Abweisen eines Nutzers | Einwilligung | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | | Stammdaten | Persönliche Ansprache | Einwilligung | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | | Pseudonyme Kennung | Verbindung zwischen Nutzeraccount und Abonnentendaten und Wiedererkennung eines Nutzers | Einwilligung | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | | Opt-in-Daten | Sicherung des Systembetriebs und Identifizierung der E-Mail-Adresse | Einwilligung | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | | Abodaten | Abfrage der Leseberechtigung | Einwilligung | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | | Kennnummern | Abwehr und Analyse von Missbrauch | Berechtigtes Interesse | Sieben Tage | | Nutzungsdaten | Weiterentwicklung und Optimierung unserer digitalen Produkte und Abo-Angebote | Einwilligung und berechtigtes Interesse | Bis Widerruf bzw. bei Nichtnutzung nach zwei Jahren | Alle Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, werden mit Ihrer Einwilligung (Art.6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) in einer Datenbank der __Süddeutsche Zeitung GmbH__ gespeichert. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen per Mail an datenschutz@sz.de oder schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Stichwort Datenschutz, Hultschiner Str. 8, 81677 München (bitte geben Sie dabei Ihre Mail-Adresse und den Namen an, unter denen Sie registriert sind). Ihr digitales Konto können Sie unter sz.de/abo unter "Logindaten" selbst löschen oder dies beauftragen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen digitalen Dienste mehr nutzen. Wenn Sie noch digitale Abonnements bei uns haben, für die ein digitales Konto erforderlich ist, kann dieses Konto aus rechtlichen Gründen nicht vor Ende der vereinbarten Abo-Laufzeit gelöscht werden. Wenn Sie Ihr digitales Konto löschen, ersetzt das nicht die schriftliche Kündigung eines digitalen Abos. Wenn Sie als Abonnent der gedruckten Ausgabe ein digitales Konto bei uns haben, können Sie Ihr digitales Konto löschen oder dies beauftragen, verzichten dann aber auf die damit verbundenen Funktionen wie den Online-Aboservice. Wenn Sie sich später wieder für ein digitales Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich. Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.
Alle Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, werden mit Ihrer Einwilligung (Art.6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) in einer Datenbank der __Süddeutsche Zeitung GmbH__ gespeichert. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen per Mail an datenschutz@sz.de oder schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Stichwort Datenschutz, Hultschiner Str. 8, 81677 München (bitte geben Sie dabei Ihre Mail-Adresse und den Namen an, unter denen Sie registriert sind). Ihr digitales Konto können Sie unter sz.de/abo unter "Logindaten" selbst löschen oder dies beauftragen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen digitalen Dienste mehr nutzen. Wenn Sie noch digitale Abonnements bei uns haben, für die ein digitales Konto erforderlich ist, kann dieses Konto aus rechtlichen Gründen nicht vor Ende der vereinbarten Abo-Laufzeit gelöscht werden. Wenn Sie Ihr digitales Konto löschen, ersetzt das nicht die schriftliche Kündigung eines digitalen Abos. Wenn Sie als Abonnent der gedruckten Ausgabe ein digitales Konto bei uns haben, können Sie Ihr digitales Konto löschen oder dies beauftragen, verzichten dann aber auf die damit verbundenen Funktionen wie den Online-Aboservice. Wenn Sie sich später wieder für ein digitales Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich. Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Weiterempfehlen von Artikeln und Anzeigen

Sie haben die Möglichkeit, Artikel oder Anzeigen unserer Websites weiter zu empfehlen beispielsweise mit dem Tweet-Schalter sowie dem Empfehlen-Teilen-Schalter von Facebook. Dazu stellen wir den sozialen Netzwerken bestimmte Flächen auf unseren Webseiten zur Verfügung, in die diese personalisierte Dienste und Angebote - sogenannte Social Widgets - direkt aus ihren Systemen einspielen. Wenn Sie die Schalter nutzen, verlinken wir lediglich auf die Seite des jeweiligen Social Media-Anbieters. In diesen Fällen verarbeiten wir keinerlei personenbezogene Daten von Ihnen. Wenn Sie direkt aus unserer App Artikel twittern oder empfehlen wollen, fragen wir gegebenenfalls ebenfalls Ihre Berechtigung ab. Wenn Sie auf unseren Webseiten ein Video von Youtube anklicken, werden Sie ebenfalls zur Website von Youtube weitergeleitet. Allerdings verwendet dann Youtube Ihre Daten, um Ihnen individualisierte und interessengerechte Inhalte anzubieten beispielsweise um Videos empfehlen zu können, die Sie vermutlich interessieren. Wenn Sie das Tracking Ihres Leseverhaltens durch diese Dienste verhindern wollen, müssen Sie sich entweder auf den Plattformen des jeweiligen Social Media-Anbieters abmelden, um unbeobachtet durch das Internet zu surfen, oder in den Privatmodus Ihres Browsers wechseln.

Wenn Sie Angebote der Süddeutschen Zeitung bestellen

Wenn Sie eines der Angebote der Süddeutschen Zeitung bestellen, also beispielsweise - die Zeitung abonnieren - ein digitales Abonnement bestellen - in unserem SZ-Shop einkaufen - Anzeigen in unseren Marktplätzen schalten müssen Sie uns bei Vertragsschluss Ihre Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten geben sowie Ihre Bank- und gegebenenfalls Kreditkartendaten. Diese benötigen wir zur Vertragsanbahnung oder zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO). Sie haben die Möglichkeit, Ihre Vertragsdaten für Ihre SZ-Abonnements in unserem [Online-Servicecenter](https://service.sueddeutsche.de/ "SZ OnlineServiceCenter") selbst zu verwalten. Hierzu müssen Sie sich ein digitales Konto anlegen (nähere Informationen hierzu finden Sie oben unter dem Punkt Registrierung und Anmeldung) Nach Beendigung des Vertrages löschen wir Ihre Daten oder sperren sie, sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten aufzubewahren. Die Löschung erfolgt in der Regel spätestens nach zehn Jahren. Ihre Daten geben wir teilweise an unsere Bezahl-, Vertriebs-, Marketing-, Service-Dienstleister (beispielsweise für Druck, Zustellung und Telefonie) weiter, die uns sowohl bei der Vertragserfüllung als auch dem Kundenservice unterstützen. Diese verpflichten wir vertraglich, Ihre Daten weder zu eigenen Zwecken zu nutzen noch an andere weiterzugeben, und kontrollieren regelmäßig die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen.

Zahlungsabwicklung

Wir geben Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Abwicklung von Zahlungen an das beauftragte Kreditinstitut oder den jeweiligen Zahlungsdienstleister weiter. Ihre Bankverbindungs- bzw. Kreditkartendaten werden zur Zahlungsabwicklung von der Heidelberger Payment GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg, verarbeitet, deren Datenschutzbestimmungen Sie [hier](https://www.heidelpay.com/de/datenschutz/ "Datenschutz Heidelpay") finden. Wir weisen darauf hin, dass die Heidelberger Payment GmbH Ihre personenbezogenen Daten an weitere zur Abwicklung der Transaktion notwendige Stellen, insbesondere an die beteiligten Kreditinstitute, Banken, Kreditkarteninstitute, die HPC GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg, die PAY.ON AG, Lucile-Grahn-Straße 37, 81675 München und HUELLEMANN & STRAUSS ONLINESERVICES S.à r.l. 1, Place du Marché, L-6755 Grevenmacher,R.C.S. Luxembourg B 144133 übermittelt, wo ebenfalls eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt. Abrechnungsdaten können an Dritte übermittelt werden, soweit dies zum Zwecke des Forderungseinzuges erforderlich ist. In diesem Zusammenhang behalten wir uns insbesondere vor, unsere Forderung an ein Inkassounternehmen abzutreten oder ein solches mit der Einziehung unserer Forderung zu beauftragen. Wir behalten uns ebenfalls vor, Informationen über ausstehende Zahlungen an Auskunfteien zu übermitteln. Selbstverständlich wird dies stets unter strenger Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen erfolgen.

Bonitätsprüfung und Profiling

Profiling, also die automatisierte Datenverarbeitung mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten, findet nur zur Bonitätsprüfung im Zuge von Digital-Abo-Bestellungen in Verbindung mit einem Endgerät statt. Vor Geschäften mit einem wirtschaftlichen Risiko möchten wir möglichst gut einschätzen können, ob den eingegangenen Zahlungsverpflichtungen nachgekommen werden kann. Durch die Auskunft und mittels sogenannter Wahrscheinlichkeitswerte unterstützt die CRIF Bürgel GmbH uns bei der Entscheidungsfindung und hilft dabei, alltägliche (Waren-) Kreditgeschäfte rasch abwickeln zu können. Hierbei wird anhand von gesammelten Informationen und Erfahrungen aus der Vergangenheit eine Prognose über zukünftige Ereignisse erstellt. Die Berechnung der Wahrscheinlichkeitswerte erfolgt bei der CRIF Bürgel GmbH primär auf Basis der zu einer betroffenen Person bei der CRIF Bürgel GmbH gespeicherten Informationen, die auch in der Auskunft gemäß Art. 15 DS-GVO ausgewiesen werden. Zudem finden Anschriftendaten Verwendung. Anhand der zu einer Person gespeicherten Einträge und der sonstigen Daten erfolgt eine Zuordnung zu statistischen Personengruppen, die in der Vergangenheit ein ähnliches Zahlungsverhalten aufwiesen. Das verwendete Verfahren wird als „logistische Regression“ bezeichnet und ist eine fundierte, seit langem praxiserprobte, mathematisch-statistische Methode zur Prognose von Risikowahrscheinlichkeiten. Folgende Daten werden bei der CRIF Bürgel GmbH zur Scoreberechnung verwendet, wobei nicht jede Datenart auch in jede einzelne Scoreberechnung mit einfließt: Geburtsdatum, Geschlecht, Warenkorbwert, Anschriftendaten und Wohndauer, bisherige Zahlungsstörungen, öffentliche Negativmerkmale wie Nichtabgabe der Vermögensauskunft, Gläubigerbefriedigung ausgeschlossen, Gläubigerbefriedigung nicht nachgewiesen, Inkassoverfahren- und Inkassoüberwachungsverfahren. Die CRIF Bürgel GmbH selbst trifft keine Entscheidungen, sie unterstützt die ihr angeschlossenen Vertragspartner lediglich mit ihren Informationen bei der Entscheidungsfindung. Die Risikoeinschätzung und Beurteilung der Kreditwürdigkeit erfolgt allein durch den direkten Geschäftspartner, da nur dieser über zahlreiche zusätzliche Informationen verfügt. Dies gilt auch dann, wenn er sich allein auf die Informationen und Wahrscheinlichkeitswerte der CRIF Bürgel GmbH verlässt. Sie können jederzeit Auskunft über die Sie betreffenden und bei CRIF gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen: CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München sowie [hier](https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz "Datenschutz CRIF Bürgel") weitere Informationen zum Datenschutz erhalten.

Wenn Sie Newsletter und Messenger abonnieren

Newsletter

Sie erhalten von uns Newsletter mit Nachrichten und aktuellen Mitteilungen aus unserer Redaktion sowie zu unserem Produktangebot, wenn Sie diese Newsletter jeweils explizit bestellen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO). Dazu gehört auch das Nutzen von Suchagenten beispielsweise auf unseren Marktplätzen. Sie können sich von jedem Newsletter jederzeit abmelden und Ihre Einwilligung in den Versand widerrufen, indem Sie am Ende des jeweiligen Newsletters den entsprechenden Link anklicken oder an [newsletter@sz.de](mailto:newsletter@sz.de "newsletter@sz.de") mailen. Wir werten Ihre Klicks in Newslettern mit Hilfe sogenannter Tracking-Pixel, also unsichtbarer Bilddateien aus. Diese sind Ihrer Mail-Adresse zugeordnet und werden mit einer eigenen ID verknüpft, um Klicks im Newsletter eindeutig Ihnen zuzuordnen. Das Nutzungsprofil soll dazu dienen, das Newsletter-Angebot auf Ihre Interessen zuschneiden zu können. Wir erfassen, wann Sie Newsletter lesen und welche Links Sie anklicken, und folgern daraus ein Interessensprofil. Sie können dem jederzeit widersprechen, indem Sie den entsprechenden Link am Ende des Newsletters anklicken oder uns kontaktieren — Sie erhalten dann allerdings keinen Newsletter mehr.

Datenverwendung im Detail

| Daten | Zweck der Verarbeitung | Rechtsgrundlage der Verarbeitung | Speicherdauer | | ---------- | ---------- | ---------- | ---------- | | E-Mail-Adresse | Versand des Newsletters | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | IP-Adresse bei Opt-in | Nachweis des Double-Opt-In | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | Zeitpunkt der DOI-Verifizierung | Nachweis des Double-Opt-In | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | *Anrede | Direkte Ansprache | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | *Vorname | Direkte Ansprache | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | *Nachname | Direkte Ansprache | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | Nutzungsdaten | Weiterentwicklung und Verbesserung des Dienstes | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | | Endgeräte | Korrekte Ausspielung des Newsletters | Einwilligung und Vertragserfüllung | bis Widerruf/ Widerspruch | * freiwillige Angaben
Ihre Daten werden an unsere Dienstleister für das Newsletter-Management weitergegeben, die von uns vertraglich dazu verpflichtet werden, Daten weder zu eigenen Zwecken zu nutzen noch an andere weiterzugeben.

Messenger

Wenn Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, Neuigkeiten aus München, Eilmeldungen, die Rezepte der Woche oder die besten Geschichten von jetzt, der jungen Seite der SZ, direkt auf Ihr Smartphone erhalten wollen, können Sie WhatsApp, Telegram, Insta oder SIMSme nutzen. Wenn Sie Gastro-Tipps, Stadtviertel-News oder das tägliche Abend-Update unserer Redaktion für München direkt als Mitteilungen über Facebook erhalten wollen, können Sie den Facebook Messenger nutzen.

Services per WhatsApp, Telegram und Insta

Erst nachdem Sie unsere Telefonnummer in Ihrem Telefon abgespeichert und das Wort „Start“ an uns gesendet haben, startet das kostenfreie Messenger-Abonnement. Wir speichern ausschließlich Ihre Mobiltelefonnummer und den Zeitstempel der Registrierung, bei Insta lediglich eine anonymisierte ID. Die Mobiltelefonnummer wird nur für die Zustellung des Messengers verwendet, wir geben sie nicht weiter, und sie ist für andere Abonnenten unseres Dienstes nicht sichtbar. Diese können Ihnen auch keine WhatsApp-Nachrichten senden, weil unsere Nachrichten nicht in einer Messaging-Gruppe, sondern einer Broadcast-Liste verschickt werden. Sie erhalten die Informationen nur, wenn Sie die Messenger jeweils explizit bestellen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO). Sie können sich jederzeit abmelden. - bei WhatsApp/Telegram, indem Sie eine Nachricht mit "Stopp" schicken. Sollten Sie den Service komplett beenden und alle Ihre Daten löschen wollen, schicken Sie eine Nachricht mit "Alle Daten löschen". - bei Insta, indem Sie unter "Channels" den entsprechenden Kanal deaktivieren. - bei SIMSme, indem Sie SIMSme öffnen und in Ihr Profil gehen. Scrollen Sie nach unten. Klicken Sie auf den Button "Account löschen" und folgen Sie den Anweisungen. Anschließend werden alle Daten von den SIMSme-Servern gelöscht. Wir nutzen für das Messenger-Management den Dienstleister WhatsBroadcast und SIMSme. Mehr Informationen und die Datenschutzerklärung von WhatsBroadcast finden Sie [hier](https://www.whatsbroadcast.com/de/datenschutz/ "Datenschutz Whatsbroadcast"). Die Datenschutzerklärung von SIMSme finden Sie [hier](https://www.sims.me/datenschutz "Datenschutz SIMSme"). WhatsBroadcast kann bei WhatsApp oder Telegram hinterlegte personenbezogene Daten nutzen, insbesondere Vor- und Nachname, Endgerät, Profilbild und die über WhatsBroadcast ausgetauschten Nachrichten. WhatsApp und Telegram erheben wiederum eigenständig Daten, wobei Sie direkt bei diesen Diensten mehr über Zweck und Umfang, Verarbeitung und Nutzung, Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre erfahren. Die Datenschutzhinweise von WhatsApp finden Sie [hier](https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy "Datenschutz WhatsApp"), jene von Telegram [hier](https://telegram.org/privacy "Datenschutz Telegram").

Services per Facebook Messenger

Erst nachdem Sie unserer Facebook-Seite „Süddeutsche Zeitung München“ eine Nachricht schicken und dort auf „Los geht’s“ klicken, können Sie unser kostenfreies Messenger-Abonnement nach Ihren Wünschen einrichten. Um den Service anbieten zu können, rufen wir Ihre PSID (page specific ID) ab. Damit wir Ihnen die gewünschten Informationen und Push-Nachrichten zur Verfügung stellen können, speichert unser Dienstleister die PSID im Zusammenhang mit Ihren Eingaben zu den gewünschten Abonnements. Die PSID umfasst den Vor- und Nachnamen, Geschlecht, Zeitzone, Profilbild sowie alle Kommunikationsdaten in Verbindung mit Nachrichten, die Sie uns über diesen Service schicken. Diese „page specific ID“ wird individuell für die Nutzung unseres Messenger-Services per Facebook erstellt und ist nicht mit Ihren anderen persönlichen Facebook-Daten verknüpfbar. Weitere Informationen zur PSID finden Sie [hier](https://developers.facebook.com/docs/messenger-platform/identity "Datenschutz Facebook Messenger"). Sie können der Datenverarbeitung durch eine Abmeldung von diesem Service widersprechen, indem Sie unserer Facebook-Seite „Süddeutsche Zeitung München“ die Nachricht „Service stoppen“ schicken. Dann erhalten Sie keine Nachrichten mehr über diesen Service. Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungsvorgänge sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO. Wir nutzen für das Messenger-Management den Dienstleister Spectrm Publishing UG, dessen Server sowohl in der EU als auch in den USA stehen. Facebook erhebt wiederum eigenständig Daten, wobei Sie direkt bei [Facebook](https://www.facebook.com/policy.php "Datenschutz Facebook") mehr über Zweck und Umfang, Verarbeitung und Nutzung, Ihre Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre erfahren.

Wenn wir für unsere SZ-Produkte werben

Für Werbung verwenden wir Ihre Mail-Adressen oder Ihre telefonischen Kontaktdaten über die vertragsbezogene Nutzung hinaus nur dann, wenn Sie dazu eingewilligt haben (Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a bzw. lit. f DS-GVO ), sowie zur Direktwerbung für eigene und SZ-verwandte Produkte, wenn Sie diese bei Ihrer Bestellung oder Registrierung angegeben haben. Falls Sie keine E-Mail-Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit Ihre jeweilige Einwilligung widerrufen oder der Direktwerbung widersprechen - durch einen Klick auf den Abmelde-Link am Ende der Mail - per Mail an [werbewiderspruch@sz.de](mailto:werbewiderspruch@sz.de "Mail Werbewiderspruch") - schriftlich an die Süddeutsche Zeitung GmbH, Aboservice, Hultschiner Str. 8, 81677 München (bitte Mail-Adresse bzw. Telefonnummer und den Namen von der Registrierung angeben) - oder telefonisch über 089/2183 - 0. Von jedem Newsletter können Sie sich jederzeit abmelden, indem Sie am Ende des jeweiligen Newsletters einfach den entsprechenden Link anklicken oder an [newsletter@sz.de](mailto:newsletter@sz.de "Mail Newsletter") mailen. Ihre personenbezogenen Daten werden an unsere Vermarktungs- und Newsletter-Dienstleister und Gewinnspielpartner weitergegeben, sofern sie uns bei der Datenverarbeitung unterstützen. Diese werden von uns vertraglich dazu verpflichtet, Daten weder zu eigenen Zwecken zu nutzen noch an andere weiterzugeben. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung oder eine gesetzliche Verpflichtung geben wir Ihre Daten nicht zu werblicher Nutzung weiter. Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DS-GVO gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten

Kontakt per E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Brief

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erheben wir nur dann personenbezogene Daten (z.B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer), wenn Sie uns diese von sich aus mitteilen. Diese können Sie beispielsweise über die Eingabefelder in unseren Kontaktformularen auf unseren Webseiten eingeben oder per E-Mail und per Brief an uns senden. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Kontakt oder zu dem Zweck verwendet, für den Sie uns diese Daten bereitgestellt haben, z.B. zur Bearbeitung Ihrer Anfragen, technische Administration der Website und Kundenverwaltung. Eine Mitteilung dieser Angaben erfolgt ausdrücklich auf freiwilliger Basis und mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. A DS-GVO). Soweit es sich hierbei um Angaben zu Kommunikationskanälen (beispielsweise E-Mail-Adresse, Telefonnummer) handelt, willigen Sie außerdem ein, dass wir Sie ggf. auch über diesen Kommunikationskanal kontaktieren, um Ihr Anliegen zu beantworten. Bei einer telefonischen Anfrage werden Ihre Daten zudem durch Telefonanwendungen und zum Teil auch über ein Sprachdialogsystem verarbeitet, um uns bei der Verteilung und Bearbeitung der Anfragen zu unterstützen. Diese Daten werden an unsere Service-Dienstleister weitergegeben und gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.

An Umfragen teilnehmen

Um zu erfahren, wie zufrieden Sie mit unseren Produkten sind, können Sie an unseren Umfragen teilnehmen. Sie entscheiden für jede Umfrage einzeln, ob Sie teilnehmen möchten und welche Informationen Sie uns geben möchten (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Damit wir Nutzern dieselbe Umfrage nicht mehrfach anzeigen, lesen wir IP-Adressen aus, die vor dem Speichern anonymisiert werden. Diese Verschlüsselung kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Für unsere Umfragen verwenden wir das Online-Umfragetool easyfeedback. Informationen zum Datenschutz finden Sie [hier](https://easy-feedback.de/privacy/datenschutz "Datenschutz EasyFeedback"). Alle Daten werden auf den easyfeedback-Servern bei der Strato AG in Deutschland gespeichert, Informationen zu deren Datenschutz erhalten Sie [hier](https://www.strato.de/datenschutz/ "Datenschutz Strato").

Gewinnspiele

Für die Teilnahme an Gewinnspielen geben Sie Daten an, die wir zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) und aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) verarbeiten dürfen. Ihre Daten werden an unsere Gewinnspiel-Dienstleister und Sponsoren im Rahmen der Teilnahmebedingungen weitergegeben, denen Sie zugestimmt haben, und gelöscht, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen unter datenschutz@sz.de.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir sind innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen präsent, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien der jeweiligen Betreiber. Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir Ihre Daten in diesem Rahmen nur, wenn Sie mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, also beispielsweise Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.

Was Sie noch wissen sollten

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO ist die __Süddeutsche Zeitung GmbH__ Hultschiner Str. 8 81677 München

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DS-GVO. Sie haben entsprechend. Art. 16 DS-GVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DS-GVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DS-GVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Sie haben ferner gem. Art. 77 DS-GVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen unter datenschutz@sz.de. Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DS-GVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen unter datenschutz@sz.de.

Datenschutzrechtliche Hinweise in den AGB

Mit dieser Datenschutzerklärung erfüllen wir die Informationspflichten gemäß der DS-GVO ausschließlich für die Angebote der Süddeutsche Zeitung GmbH. Auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten datenschutzrechtliche Hinweise. In diesen ist noch einmal ausführlich dargestellt, wie insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, die wir zur Durchführung der Verträge und zwecks einer Identitäts- und Bonitätsprüfung benötigen.

Links zu anderen Websites

Wir verlinken auf Webseiten anderer Anbieter oder haben Elemente von ihnen bei uns eingebunden. Dafür gilt diese Datenschutzerklärung nicht — wir haben keinen Einfluss auf diese Seiten und können nicht kontrollieren, dass andere die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen.